Partnergemeinde Georgenberg
Rathaus Georgenberg
Rathaus Georgenberg
Burgruine Schellenberg

Der Markt Wirsberg pflegt eine kommunale Partnerschaft mit der Gemeinde Georgenberg aus dem Oberpfälzer Wald. Die freundschaftlichen Verbindungen entwickelten sich 1997 auf der Grundlage historischer Gemeinsamkeiten. Die „Herren von Wirsberg“ ein weithin bekanntes Adelsgeschlecht, das einst in Wirsberg auch eine Burg besaß, hinterließ auch in Georgenberg seine Spuren. So stürmte Konrad von Wirsberg vor über 500 Jahren auf der Jagd nach Philipp v. Guttenberg die Burg Schellenberg in Georgenberg. Die Wirsberger leiteten dann für Georgenberg ein segensreiches Kapitel ein: sie gründeten die Pfarrkirche St. Christoph, erschlossen neue Siedlungsräume, gründeten Dörfer und Mühlen, leiteten einen zielgerichteten Wiederaufbau ein und sorgten für neues Leben in den als „öd“ bezeichneten Dorfstätten. Von Georg Christoph von Wirsberg erhielt Georgenberg seinen Namen. Das mächtige und hochgebildete Geschlecht der „Herren von Wirsberg“ kam zu Besitzungen rund um Georgenberg bis hinein nach Tschechien, wo es in Lesna (Schönwald) die Ahornburg, auch „Altschellenberg“ genannt, zu Lehen hatte.

Seit der offiziellen Beurkundung der Partnerschaft am 13. Mai 1998 gab es zahlreiche Begegnungen zwischen den Bürgern beider Gemeinden.

Homepage der Gemeinde Georgenberg