Doktorandin aus Oxford auf Cittaslow-Recherche

Doktorandin aus Oxford zu Besuch

"Wie verwirklicht Wirsberg die Konzepte und Ziele von Cittaslow, der internationalen Vereinigung der lebenswerten Städte?". Diese und noch viele Fragen mehr, z.B., zu den Auswirkungen des
demographischen Wandels vor allem im ländlichen Gebiet, waren die Gründe, weshalb die in Japan beheimatete Doktorandin Heuishilja Chang unserem Luftkurort einen zweieinhalbtägigen Besuch
abstattete. Frau Chang studiert an der Universität in Oxford Geographie und Umwelt und schreibt ihre Doktorarbeit zum Thema: "Cittaslow als Strategie für nachhaltige Entwicklung in schrumpfenden
Gemeinden im ländlichen Japan". Nach ihren Recherchen in Cittaslow-Städten in England und Italien, besuchte sie jetzt in Deutschland zuerst die Cittaslow-Stadt Hersbruck und danach Wirsberg. Raimund Schramm von der Gäste-Information nahm sich viel Zeit, um der Studentin unseren Luftkurort
vorzustellen und die Unternehmungen zu erläutern, die Wirsberg vor allem zur Verwirklichung des
Hauptziels der Cittaslow-Konzeptionen, nämlich der Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität unternimmt. Zum Abschluss ihrer Reise erfolgte ein Besuch im Herrmann´s Romantik Posthotel und
Frau Chang war bei der Führung durch das Haus begeistert von den restaurierten Räumen und Gästezimmern. Chefkoch Tobias Bätz und Alexander Herrmann nahmen sich anschließend die Zeit,
Frau Chang die Philosophie des Restaurants zu erläutern und welche Anstrengungen und Leistungen notwendig sind, um die Qualität eines Sterne-Restaurants zu gewährleisten.

 

 

 

Das Bild zeigt (von links) TV- und Sternekoch Alexander Herrmann, Heuishilja Chang, Raimund Schramm von der Gäste-Information und Chefkoch Tobias Bätz.